Spikeball

 Bei schönem Wetter sieht man...

Bei schönem Wetter sieht man sie im Sommer fast überall. Auf Wiesen am Rande der Stadt, in Parks oder am Strand sind sie anzutreffen - die Spikeball-Spieler. Ein trampolinähnliches Spielnetz auf dem Boden, ein kleiner Ball und vier Spieler reichen für das angesagte Sport-Spiel (auch Roundnet genannt). Als Zweier-Team hat man 3 Ballkontakte zur Verfügung, um den Ball zurück aufs Netz zu befördern. Gelingt das nicht, bekommt das gegnerische Team einen Punkt.

Spikeball Inc. wurde 2008 in den USA gegründet. Besonders in den USA, mittlerweile aber auch in Deutschland, haben sich engagierte Spikeball-Communities gebildet, in denen das Spiel längst zu einer anspruchsvollen Sportart geworden ist. Weltweit gibt es bereits mehr als 4 Millionen Spieler. Sogar Profi-Fußballvereine integrieren Spikeball in ihre Trainingseinheiten.

Uns gefällt besonders der Community-Gedanke, der von Beginn an ein wichtiger Teil des Spikeball-Konzepts ist. Die eigens kreierte Spikeball-App hilft Spiel-Begeisterten aus der ganzen Welt, sich lokal zu vernetzen und Spiel-Partner zu finden. Eine tolle Sache um sich draußen zu bewegen und mit Fremden, wie auch Bekannten die Zeit zu verbringen!

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 7 von 7