Nikwax

"Nicks Wachs", so hieß das...
"Nicks Wachs", so hieß das erste Produkt des Firmeninhabers vor über 40 Jahren. Aus Ärger über "wasserundurchlässige" Produkte, die leider nur unzureichend Wasser abweisen und eine geringe Lebensdauer besitzen, stellte er kurzerhand sein eigenes Imprägnier-Wachs her. Das Ziel dabei: Die Imprägnierung soll Produkte wasserabweisend machen, aber nicht weich. Damit z. B. Wanderschuhe trocken bleiben und nicht an Stabilität verlieren. Aus einfachen Materialien in der eigenen Wohnung hergestellt, vertrieb er ab 1977 sein wasserabweisendes Wachs an den Outdoor-Sektor in London.

Soweit so gut. Aus Nicks Wachs wurde Nikwax und aus einem Produkt wurden mehrere. Auch die Anwendungen erweiterten sich. Mittlerweile kann man mit Nikwax-Produkten nicht nur imprägnieren, man kann auch spezielle Materialien säubern, pflegen und vor UV-Strahlung schützen.

Hauptsächlich steht Nikwax für Pflege- und Imprägniermittel, welche die Lebensdauer und Funktion von Bekleidung, Schuhen und Ausrüstung verlängert, bzw. verbessert. Egal ob im Garten, auf Reisen oder in der Natur, Nikwax hält dich bei nassem Wetter trocken!

Nikwax hält dich aber nicht nur trocken. Die Produkte sind auch einfach zu benutzen und sicher in der Anwendung. Zwei wichtige Säulen in der Philosophie von Nikwax. Einfach heißt, dass die Handhabung und Anwendung unkompliziert von der Hand geht. Ob direktes Aufsprühen, in der Waschmaschine oder per Handwäsche - es gibt mehrere Möglichkeiten, die Produkte zu benutzen. Sicher bedeutet: Für den Menschen unbedenklich und gut für die Umwelt. Keine chemischen Lösungsmittel oder giftige Gase enthalten und mit einem geringen ökologischen Fußabdruck. Die Verpackung ist außerdem recyclebar.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 13 von 13